Naturhufpflege Eifel
Jenny Kapretz
Pferdefachtherapeutin - Physiotherapie - geprüfte Hufpflegerin
53902 Bad Münstereifel-Lanzerath

Mein Ziel:

Gesunde Hufe für leistungsfähige und zufriedene Sport & Freizeitpferde

Leistungen auf einen Blick:

  • Zeitgemäße Barhufpflege
  • Begleitung in der Umstellungsphase von Beschlag auf Baruf
  • Stellungskorrektur
  • Rehepferde
  • Beratung - Pferdhaltung und Fütterung

 

Mit meiner Arbeit möchte ich die Selbstheilungs- und Gesunderhaltungs-kräfte des Hufes aktivieren. Im Laufe der Behandlung entwickelt der Huf seine ideale Form von selbst:

  • mit geraden, glatten Hufwänden, die im Wachstum dem Winkel entspechen, mit dem sie aus dem Kronrand austreten
  •  mit kurzer Zehe und geschlossener weißer Linie (was einer starken Verbindung zwischen Hufbein und Hufwand entspricht)
  • mit Sohlengewölbe und dicker, fester, unempfindlicher Sohle
  • mit flachem, breitem Strahl in Höhe der Trachten
  • flachen Trachten, die eine Trachtenfussung begünstigen.

Die Bearbeitungsschritte und Intervalle die zu dieser Hufbeschaffenheit führen, sind individuell an den jeweiligen Huf anzupassen jedoch immer Ganzheitlich (alle! Ziele im Auge behalten) zu sehen.
Zeitlich sind die Genesungsspannen immens unterschiedlich und es wird immer eine schonende Vorgehensweise bevorzugt.

Mit gesunden Hufen erhält das Pferd eine korrekte Stellung und damit seine natürliche Statik zurück. Dadurch kann es entspannt gehen, kraftvoll schwingen und ohne Muskelkraft ruhen.

Die Art der Bearbeitung ist jedoch immer an folgenden Schritten orientiert:

  • Trachten herabsetzen
  • Zehe zurücksetzen (mustang roll (rund gefeilt) im Zehenbereich)
  • Hufwände vom Boden trennen (rundgefeilt am gesamten Hufrand)
  • Strahl  nur krankes Material entfernen
  • evtl. Hufwände im unteren Bereich glätten

In Umstellungsphasen und bei kranken Hufen, oder Rehepferden  kann es nötig sein, den Huf eine zeitlang mit Hufschuhen zu schützen.

Je stärker der Huf beeinträchtigt ist, umso konsequenter sollte die Bearbeitung sein und leider ist die Heilung des Hufes dann viel langwieriger.
All dies gilt auch für ein rehekrankes Pferd, hier muss die Bearbeitung natürlich besonders sensibel (und besonders konsequent) an den Zustand des Patienten angepasst werden.

Ganz wichtig für eine gelingende Hufbearbeitung und Gesundung des Pferdes ist viel Bewegung auf festem Untergrund (am besten dauerhafter Aufenthalt auf einem befestigten! Sandauslauf mit größtenteils geringer Tretschichtdicke und einem Schlaf-und Wälzplatz) und eine angepasste Fütterung!!!

Auch in der Hufpflege betrachte ich das Pferd im Ganzen. Ich setze meine Erfahrungen als Pferdefachtherapeutin, Physiotherapeutin und Hufpflegerin ein, um Sie rund um  Ihr Pferd ganzheitlich bei allen anfallenden  Fragen zu beraten.

Natural Hoofcare – ist Barhufbearbeitung. Es wird dem Huf kein Schema aufgezwungen, sondern es wird individuell auf den Huf eingegangen. Natural Hoofcare orientiert sich an den Mustanghufen.

Interessante Links:

Weitere Informationen fordern Sie bitte über das Kontaktformular an.
Ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.
Oder rufen Sie an: 02257 / 959 09 33 oder 0177 / 38 00 119

© 2011 - Jenny Kapretz - Sattelkonzepte - Sattelanpassung - Pferdefachtherapie